Willkommen …

... in meiner ganz persönlichen Bücherwelt! Mein Schwerpunkt liegt bei deutschen Fantasy-Autoren, weil mich ihre Bücher begeistern und ich finde, dass sie nicht genug Aufmerksamkeit erhalten.

Phantastik-Autoren-Netzwerk

Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 21 anderen Abonnenten an

Lesungen auf YouTube:

Online

Users: 7 Guests, 9 Bots

Einträge mit dem Schlagwort Weltennebel

Aileen P. Roberts – Im Schatten der Dämonen (Weltennebel 3)

Erscheinungsjahr: 2011
Gelesen im März 2013
Verlagsseite

Darian und seine Freunde begeben sich auf die Suche nach weiteren magischen Portalen, um diese zu verschließen und so Samukal davon abzuhalten, neue Dämonen zu beschwören. Außerdem versuchen sie herauszufinden, wohin die Drachen, die Quelle der Magie Albanys, verschwunden sind. Gibt es noch Hoffnung für eine Rettung Albanys?

Der Einstieg in den dritten Teil der Weltennebel-Trilogie wird durch kurze Rückblenden erleichtert, die bei mir dafür gesorgt haben, dass die Figuren und all meine Emotionen schnell wieder präsent waren. So war es auch kein Wunder, dass ich bereits nach ein paar Seiten wieder tief in der Geschichte versunken bin und mich über ein Wiedersehen mit meinen Lieblingsfiguren gefreut habe, das sich fast wie ein Treffen mit alten Freunden angefühlt hat.

Die Handlung bietet einige überraschende Ereignisse und Entwicklungen, die auch mit dafür gesorgt haben, dass mich die Geschichte so mitgerissen hat. Mir hat auch die abwechslungsreiche Mischung aus gefährlichen, berührenden, actionreichen und ruhigeren Szenen gut gefallen. So kommt man als Leser auch mal zum Luft holen und kann die Ereignisse verarbeiten.

Der Roman war für mich eine sehr emotionale Lektüre, auch weil ich mir wohl mal wieder die „falschen“ Lieblingsfiguren ausgesucht habe. Gleich drei davon wurden geopfert, so dass ich ziemlich leiden musste. Immerhin habe ich das bei zwei von ihnen befürchtet (und dann irgendwie verdrängt), aber die dritte hat mich eiskalt erwischt. Heulseufzschnief.

Diese mitreißende und intensive Geschichte bietet nicht nur wunderbares Kopfkino, sondern auch ein überraschendes Ende, das mich verblüfft hat, auch wenn ich gefühlt habe, dass da noch etwas kommen musste. Betrachtet man dazu allerdings die gesamte Trilogie, ist es ein sehr passendes und rundes Ende. Und eines, das man noch ein wenig „weiterspinnen“ kann …

Reihenfolge:

  1. Das magische Portal
  2. Das Reich der Dunkelelfen
  3. Im Schatten der Dämonen

Aileen P. Roberts – Das Reich der Dunkelelfen (Weltennebel 2)

Erscheinungsjahr: 2011
Gelesen im März 2012

Mit Mias Hilfe gelingt Darian, Atorian und Nordhalan die Flucht aus dem unterirdischen Kerker von Rodgill. Während Samukal seine Schreckensherrschaft weiter ausbaut, machen sich die Gefährten und ihre wenigen Verbündeten auf den Weg zur Geisterinsel, um das dortige Orakel zu befragen. Der Schlüssel zur Rettung Albanys soll sich ausgerechnet im Reich der Dunkelelfen befinden, die schon immer die Todfeinde der Menschen waren…

Der zweite Teil der Weltennebel-Trilogie schließt nahtlos an den ersten an und hat mich bereits wieder nach den ersten Sätzen verzaubert. Die besondere Atmosphäre, viele Lieblingsfiguren, geheimnisvolle Andeutungen und die verschiedenen liebevoll beschriebenen Wesen haben mich nach Albany entführt – und so schnell nicht mehr losgelassen. Außerdem waren die Eindrücke und Emotionen, die ich beim Lesen von „Das magische Portal“ hatte, schnell wieder bei mir. Es fühlte sich an, als wäre ich nur kurz weg gewesen, denn alles wirkte noch so nah und intensiv.

Von der Handlung wird man förmlich mitgerissen! Ich kam nur selten zum Luft-holen, habe mit meinen Lieblingsfiguren mitgefiebert und mitgelitten. Die Geschichte wirkte auf mich abwechslungsreicher und tiefer als der erste Band, da man einige Charaktere besser kennenlernt und auch etwas mehr über die Hintergründe erfährt. Es gab ein Wiedersehen mit meinen Lieblingsfiguren, phasenweise hat da sogar meine Lieblings-Nebenfigur allen anderen den Rang abgelaufen. Und ich war schon traurig, als er zurückgelassen werden musste… In diesem Buch werden aber auch einige neue für mich reizvolle Charaktere eingeführt, besonders einer hat es mir da ziemlich angetan.

Wir begleiten die einzelnen Gruppen und erfahren etwas von ihren Erlebnissen, auch wenn es größtenteils um die Reise in das Reich der Dunkelelfen geht. An die bedrückende Atmosphäre musste ich mich erst etwas gewöhnen, für Reisen unter die Erde bin ich wohl einfach nicht geschaffen. ;) Aber schon bald gewann meine Faszination für diese Umgebung und die Kultur der Dunkelelfen die Oberhand, die dort erschaffene Welt ist auf ihre ganz eigene Weise beeindruckend. Trotz aller Gefahren und der ständigen Angst, entdeckt zu werden, hat mich auch dieser Teil von Albany verzaubert – und ganz besonders die ewigen Feuer von Kyrastin.

Dieses Buch hat mir eine intensive Lesezeit mit beeindruckenden Bildern, tiefen Charakteren, magischen Wesen und vielfältigen Emotionen beschert. Es herrscht oft eine bedrückende Atmosphäre, die aber durch ruhige Momente und humorvolle Szenen aufgelockert wird. Manche Ereignisse haben mich auch sprachlos gemacht, ich konnte gar nicht glauben was da passiert ist und saß entsetzt vor meinem Buch. Das zeigt auch, wie nah ich der wunderbaren Geschichte war – und immer noch bin.

Aileen P. Roberts – Das magische Portal (Weltennebel 1)

Erscheinungsjahr: 2011
Gelesen im August 2011

Der Student Darian führt ein ganz normales, komfortables Leben in London. Bis ihm auf einer Reise in die schottischen Highlands seine Kommilitonin Mia sein wahres Schicksal enthüllt: Darian ist der Erbe des Thrones von Albany, einer fantastischen Parallelwelt. Vor 25 Jahren fiel seine ganze Familie einer Verschwörung zum Opfer, er selbst wurde durch ein magisches Portal nach London in Sicherheit gebracht. Jetzt soll er sein Erbe antreten. Doch schon den Übertritt nach Albany wollen Darians Feinde um jeden Preis verhindern, und bald führt der junge König einen verzweifelten Kampf um seinen Thron – und um seine große Liebe …

Wir lernen Darian als einen verwöhnten, etwas oberflächlichen jungen Mann kennen, der von seinem wohlhabenden Adoptivvater geprägt wurde und scheinbar alles hat. Als Mia ihm seine Herkunft und Bestimmung offenbart, muss er sich zwischen zwei Welten entscheiden – aber auch zwischen einem komfortablen Leben und einem kompletten Neuanfang. Darian entwickelt sich im Verlauf der Geschichte weiter, wird aber nicht zum Überhelden sondern muss noch viel lernen – und ganz unten ankommen, ehe er an sich selbst wachsen kann. Durch seine Gedanken spürt man deutlich die immer größer werdende Verzweiflung, welche nach und nach auch bei mir Einzug hielt. Anfangs hätte ich ihn gerne öfter mal geschüttelt, doch irgendwann wurde die Traurigkeit über seine sehr realistisch dargestellte Situation einfach übermächtig. Was mich natürlich nicht davon abgehalten hat, weiter zu hoffen und wild zu spekulieren.

Mit dem Buch habe ich mich sehr wohl gefühlt – das begann schon mit dem ersten Satz und der Erwähnung von uralten knorrigen Bäumen. Ich wurde von der mystischen Atmosphäre verzaubert und durfte viele verschiedene Wesen kennenlernen: Baumgeister, Heidefeen, Nachtnymphen, Sumpfnyaden – aber auch Elfen, Zwerge, Drachen und eine Banshee. Einen besonderen Platz in meinem Herzen haben allerdings die Nebelhexen eingenommen, welche ganz anders als erwartet waren und vielleicht auch deshalb einen so intensiven Eindruck bei mir hinterlassen haben.

Ich musste einfach jede freie Minute zum Lesen nutzen, da mich die Welt von Albany sehr fasziniert und auch in der restlichen Zeit nicht losgelassen hat. Außerdem gab es so viele lieb gewonnene Wesen und Charaktere, von denen ich mich einfach nicht trennen wollte. Ein Buch, das mich mit Haut und Haaren erwischt hat. Und eine Autorin, die mir mal wieder eine wunderbare Lesezeit und viele Lieblingsfiguren beschert hat.

[Vorfreude] Aileen P. Roberts – Weltennebel

Am 21. Juni erscheint der erste Teil der Weltennebel-Trilogie: Das magische Portal. Seit einer Andeutung in der Leserunde zu Thondras Kinder und dem einen oder anderen Hinweis bei Facebook bin ich ja sehr neugierig auf diese Reihe. Nebelhexen! Und… Dunkelelfen! Da bin ich ja mal gespannt!

Weltennebel 1

Der Student Darian führt ein ganz normales, komfortables Leben in London. Bis ihm auf einer Reise in die schottischen Highlands seine Kommilitonin Mia sein wahres Schicksal enthüllt: Darian ist der Erbe des Thrones von Albany, einer fantastischen Parallelwelt.
Vor 25 Jahren fiel seine ganze Familie einer Verschwörung zum Opfer, er selbst wurde durch ein magisches Portal nach London in Sicherheit gebracht. Jetzt soll er sein Erbe antreten.
Doch schon den Übertritt nach Albany wollen Darians Feinde um jeden Preis verhindern, und bald führt der junge König einen verzweifelten Kampf um seinen Thron – und um seine große Liebe…

Reihenfolge

  1. Das magische Portal (21.06.11)
  2. Das Reich der Dunkelelfen (15.08.11)
  3. Im Schatten der Dämonen (19.12.11)

Eine Leseprobe zum ersten Teil gibt es hier und ein Buchtrailer findet sich dort.
Viel Spaß beim Stöbern! :)

SERAPH - Literaturpreis der Phantastischen Akademie

Meine Rezensionen erscheinen auch hier:

Leser-Navi mit Herz: Bücherblogs

Archiv

Blog-Verzeichnis

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
Blog Suche
Blog Verzeichnis
tauschen