Willkommen …

... in meiner ganz persönlichen Bücherwelt! Mein Schwerpunkt liegt bei deutschen Fantasy-Autoren, weil mich ihre Bücher begeistern und ich finde, dass sie nicht genug Aufmerksamkeit erhalten.

Phantastik-Autoren-Netzwerk

Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 21 anderen Abonnenten an

Lesungen auf YouTube:

Online

Users: 7 Guests, 8 Bots

Einträge mit dem Schlagwort Magierdämmerung

Bernd Perplies – In den Abgrund (Magierdämmerung 3)

Gelesen im Oktober 2012
Erscheinungsjahr: 2011
Verlagsseite

Wellington ist es gelungen, die Wahre Quelle der Magie unter seine Kontrolle zu bringen – er verfügt somit über eine Waffe, wie sie die Welt bisher noch nicht gesehen hat. Holmes und Randolph werden vom Luftschiff des Vatikans aufgesammelt, wo sie neben Misstrauen und Geheimnissen auch die Magieragentin Lionida Diodato erwartet. Kendra und Jonathan sind auf einem geheimnisvollen fliegenden Schiff unterwegs zur Wahren Quelle, um diese mit dem Quellschloss zu schließen und so zu verhindern, dass die Welt im Chaos versinkt.

Ich bin wieder gut in die Geschichte hinein gekommen, auch wenn meine Lektüre der ersten beiden Teile schon länger her war. Zum einen lag das an den noch immer intensiven Eindrücken, die ich dazu im Kopf hatte, zum anderen erleichtern die kleinen eingebauten Hinweise dies auch sehr. Schnell stellte sich wieder die für mich so besondere Magierdämmerungs-Stimmung ein und ich bin einfach nur im Buch versunken.

Gleich zu Beginn gibt es eine sehr überraschende Entwicklung, die mich ein wenig sprachlos gemacht hat und staunend an den Seiten kleben ließ. Und das war nicht die letzte, denn die Geschichte ist gespickt mit ihnen und ich konnte nur sehr wenige Dinge im Voraus erahnen. Dazu kommen wunderbares Kopfkino sowie eine ruhige Erzählweise mit viel Platz für Details und die einzelnen Figuren.

Das Wiedersehen mit manchen Charakteren fühlte sich an, als ob man gute Freunde trifft. Sie sind mir im Verlauf dieser Reihe mit ihren ganz individuellen Eigenheiten und Hintergründen doch sehr ans Herz gewachsen. Aber es gibt auch jemanden, der im zweiten Band nur kurz aufgetaucht ist (und mich da schon so schön angelacht hat), und im dritten Teil zu einer Hauptfigur wurde. Darüber habe ich mich sehr gefreut! Meine Lieblingsfigur wurde jedoch ein ganz neuer, rätselhafter und auch tragischer Charakter, der mich einfach voll erwischt hat. Ich war ihm völlig hilflos ausgeliefert. ;)

Genauso ging es mir mit diesem Buch: Ich habe förmlich an ihm geklebt, mitgefiebert, mitgelitten, mich um alte und neue Lieblingsfiguren gesorgt. Ein mitreißender, magischer und mehr als gelungener Abschluss einer für mich besonderen Reihe, die mich sehr bewegt und beeindruckt hat.

Bernd Perplies – Gegen die Zeit (Magierdämmerung 2)

Erscheinungsjahr: 2011
Gelesen im März 2011

London 1897. Der Konflikt zwischen den beiden Magierfraktionen des Silbernen Kreises spitzt sich zu. Der Usurpator Wellington hat mit seinen Gefolgsleuten die Macht an sich gerissen und hält die Anhänger Dunholms, darunter Jonathan und seine Mitstreiter, gefangen. Diesen läuft die Zeit davon. Die Wahre Quelle der Magie muss unbedingt geschlossen werden, sonst ist die Menschheit dem Untergang geweiht…

Der zweite Teil der Magierdämmerung schließt nahtlos an den ersten Band an und bietet eine temporeiche Geschichte, von der man einfach mitgerissen wird. Ich habe es genossen, wieder diese besondere Stimmung zu spüren und „alte Bekannte“ wiederzutreffen. Es gibt jedoch auch einen neuen Handlungsstrang und einige neue Figuren zu entdecken.

Die Atmosphäre ist düster, aber nicht hoffnungslos. Sie wird auch durch einige humorvolle Szenen aufgelockert, die mich zum Grinsen brachten. Ganz besonders gilt das für den verbalen Schlagabtausch zwischen Randolph und Jupiter Holmes.
Im Vergleich zum ersten Band wird das Tempo deutlich angezogen, es passiert sehr viel – vor lauter Spannung und Action weiß man manchmal gar nicht, um wen man am meisten bangen soll. Es gibt aber auch ruhige Momente, in denen man etwas Luft holen und so einige Überraschungen verarbeiten kann.

Neben den liebevoll ausgearbeiteten und gut durchdachten Charakteren haben mich aber auch die vielen Bilder beeindruckt, die vermittelt wurden. Stimmungsvoll, intensiv und abwechslungsreich – einfach perfektes Kopfkino!
Das Buch hat mich mitgerissen, berührt und auch etwas leiden lassen. Denn die Figuren werden nicht geschont, und dummerweise hänge ich ja immer sehr an liebgewonnenen Protagonisten und fiebere so richtig mit …

Bernd Perplies – Für die Krone (Magierdämmerung 1)

Erscheinungsjahr: 2010
Gelesen im Januar 2011

London 1897. Eines Nachts findet der junge Reporter Jonathan Kentham in einer Gasse einen sterbenden Mann. Dieser übergibt ihm einen Ring, der Jonathans Leben grundlegend verändern soll. Unfreiwillig wird er in den Kampf rivalisierender Magier hineingezogen. In den Ruinen des untergegangenen Atlantis wurde ein uraltes Siegel gebrochen und die Wahre Quelle der Magie geöffnet. Die ganze Welt droht im Chaos zu versinken…

Im Prolog erleben wir mit, wie Atlantis gefunden und die Wahre Quelle der Magie geöffnet wird – dabei hatte ich so einige Bilder aus der Verfilmung von „20.000 Meilen unter dem Meer“ vor Augen. Diese veränderten sich nach dem Brechen des Siegels jedoch schnell, die chaotische Magie wirkt wie eine Urgewalt und hat weitreichende Auswirkungen. Vieles verändert sich, und bei einer ganz direkt betroffenen Person bin ich fast an die Grenzen meiner Phantasie gestoßen – das Ergebnis war auf jeden Fall eine ziemlich gruselige Erscheinung.

Schnell erlag ich der besonderen Atmosphäre dieser Geschichte, die sehr abwechslungsreich und lebendig auf mich wirkte. Man spürt die Lebensweise der damaligen Zeit und taucht tief in die geheimnisvolle Welt der Magier ein. Dabei ist es von Vorteil, zwei Magie-Anfänger unter den Protagonisten zu haben – denn so erhält auch der Leser nach und nach einen Einblick in das Wesen dieser speziellen Magie.

Die Charaktere sind sehr individuell und es macht Spaß, einige von ihnen näher kennenzulernen. Verglichen mit den meisten anderen Figuren wirkt Jonathan etwas blass, aber immerhin wird er in diese ihm fremde Welt geworfen und muss sich erstmal zurechtfinden. Ich bin mir sicher, dass er sich da noch entwickeln und seinen ganz eigenen Weg finden wird. Einige der Protagonisten habe ich schon sehr ins Herz geschlossen, neben Jonathan vor allem Randolph und die McKellens. Und natürlich Nevermore und Watson!

Ich bin mit recht großen Erwartungen an das Buch herangegangen, da mir die Tarean-Trilogie so gut gefallen hatte. Insgeheim fürchtete ich sogar, dass dies ein Fehler sein könnte. War es aber nicht, denn meine Erwartungen wurden sogar noch übertroffen! Diese Geschichte ist ganz anders, und doch gibt es hier viele Dinge, die mir bereits bei „Tarean“ sehr gefallen haben: Die detaillierten Beschreibungen, die auch für wunderbares Kopf-Kino sorgen. Individuelle Figuren, mit denen man so richtig mitfiebern kann. Einprägsame Szenen, die mich noch länger begleiten. Freundschaften! Und natürlich der Reiz, ganz wild zu spekulieren…

Der erste Teil der Magierdämmerung war für mich ein absolutes Wohlfühlbuch, in das ich gedanklich auch jetzt (fast 2 Bücher später) noch öfter zurückkehre. Ich bin schon sehr gespannt auf den zweiten Teil, muss mich während der Wartezeit jedoch glücklicherweise nicht über einen gemeinen Cliffhanger ärgern.
Einen Nachteil hat das Buch jedoch: Die Messlatte für die folgenden Lektüren liegt nun sehr hoch!

Einstimmung auf die Magierdämmerung…

Auf der Website von Bernd Perplies kann man sich nun die Karten von London und Europa anschauen, die in den Klappen der Magierdämmerung-Bücher zu finden sein werden.
Wer sich jetzt auf die Bücher und das Jahr 1897 einstimmen möchte: klick.

SERAPH - Literaturpreis der Phantastischen Akademie

Meine Rezensionen erscheinen auch hier:

Leser-Navi mit Herz: Bücherblogs

Archiv

Blog-Verzeichnis

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
Blog Suche
Blog Verzeichnis
tauschen