Willkommen …

... in meiner ganz persönlichen Bücherwelt! Mein Schwerpunkt liegt bei deutschen Fantasy-Autoren, weil mich ihre Bücher begeistern und ich finde, dass sie nicht genug Aufmerksamkeit erhalten.

Phantastik-Autoren-Netzwerk

Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 21 anderen Abonnenten an

Lesungen auf YouTube:

Online

Users: 6 Guests, 5 Bots

Einträge in der Kategorie Sonstiges

Tschüß, 2016!

2016. Im ersten Moment denke ich: Was für ein schreckliches Jahr. Aber das stimmt nicht, die negativen Dinge schwimmen einfach nur weiter oben an der Oberfläche. Ja, das Jahr hielt so einige erschreckende und beängstigende Ereignisse bereit. Und ja, es war für mich persönlich aus unterschiedlichen Gründen ein sehr anstrengendes Jahr. Aber eben nicht nur! Also höchste Zeit, an die schönen Momente 2016 zu denken …

Ich war wieder auf einem Konzert meines Lieblingsmusikers. Bei vielen Lesungen, von Lieblingsautoren aber auch für mich bis dahin unbekannten Autoren. Habe Torsten Sträter live gesehen. War in meiner Lieblingsstadt und an anderen schönen Orten, die mir neue Eindrücke verschafft haben. Ich habe einige liebe Menschen wiedergesehen – und neue kennengelernt. Es gab schöne Sonnenauf- und -untergänge, Nebelwelten, Blumenduft, Mondschein, Katzenmaunzen und Krähenkrächzen. Ich habe es tatsächlich geschafft, an zwei Leserunden teilzunehmen. Es gab einige sehr besondere Momente, die mir viel bedeuten. Und spezielle Geschenke. Meine Buchposter-Sammlung ist wieder gewachsen und ich durfte Schrati adoptieren! Unter anderem …

collage16

Von der persönlichen Entwicklung her hat mir 2016 vor allem eins gebracht: Stärke. Auf dem Blog hat man davon vielleicht nicht soviel gespürt, weil es in Phasen sehr ruhig war und ich ja sogar überlegt hatte, ganz aufzuhören. Hier waren eher die Anfänge zu sehen – der Mut, Anfragen für Interviews zu stellen, auch wenn ich mich dafür mit meinem Nischenblog zu unbedeutend fühlte. Und das Ende, denn den Blog gibt es ja nach wie vor. Ich hoffe im nächsten Jahr läuft das ein wenig runder.

Und wo ich schon beim Blog bin … Ich habe mal geschaut, welche 5 Buchrezensionen im Jahr 2016 am meisten angeklickt wurden:

  1. Erik Kellen – Nimmerherz 2. Der lange Weg des Windes (164 Aufrufe)
  2. Bernhard Hennen, Robert Corvus – Phileasson 1. Nordwärts (141 Aufrufe)
  3. Erik Kellen – Nimmerherz 1. Roter Schnee wird fallen (81 Aufrufe)
  4. James A. Sullivan – Nuramon (80 Aufrufe)
  5. Erik Kellen – GezeitenZauber (67 Aufrufe)

Mögt ihr Listen? Dann kommt hier gleich die nächste, mit den in 2016 veröffentlichten Interviews:

Meinem Lesejahr stehe ich etwas zwiegespalten gegenüber, denn ich habe nur 18 Bücher gelesen – was ich ziemlich deprimierend finde. Allerdings haben mir dafür alle gut gefallen, sie haben mich nur unterschiedlich intensiv erwischt. Das hatte ich so auch noch nicht …

Darum fällt es mir auch schwer, mein(e) Jahreshighlights zu nennen. Ich nehme da jetzt einfach die Geschichten, die mich am intensivsten erwischt haben:

Wenn ihr mich jetzt aber unbedingt auf ein Buch festnageln wollt … Dann die Drachenelfen! Am meisten gelesen habe ich 2016 übrigens von Fabienne Siegmund, ganze drei Bücher.

Ich wünsche euch einen guten Rutsch ins neue Jahr und ein phantastisches 2017! Habt eine schöne Zeit, achtet auf euch (und andere) und macht möglichst oft das, was euch am Herzen liegt. Wir lesen uns …

silvester

Fröhliche Weihnachten!

kerzen

Ich wünsche euch ein fröhliches Weihnachtsfest, macht es euch schön und kommt zur Ruhe! :) Füllt eure Herzen mit Liebe, Zuneigung und Wärme. Macht das, was euch gut tut und achtet aufeinander. Habt einfach eine schöne Zeit, egal was und wie ihr feiert!

Gestern habe ich mit meiner Familie gefeiert, daher habe ich die restlichen Tage nun nur für mich Zeit. Und ich werde sie nutzen, um möglichst viel Ruhe zu tanken und einfach das zu tun, wozu ich Lust habe. Also lesen, schreiben und Filme gucken. Und Päckchen auspacken!

Dekoriert ist hier kaum, aber gestern Abend war ich noch ein wenig kreativ und habe mich an meinem ersten buchigen Weihnachtsbaum versucht. Die Idee dazu hatte ich durch einen Facebook-Beitrag von Literaturschock – und ich hatte einfach Lust, das mal auszuprobieren. Hier das Ergebnis:

buchwb_1

buchwb_2

Mir gefällt meine Version ziemlich gut. :) Habt ihr so etwas schonmal versucht?

Wintersonnenwende-Gewinnspiel

Wintersonnenwende! Ein hoffnungsvolles Fest, mit dem die Wiedergeburt des Lichts gefeiert wird … Da darf mein traditionelles Gewinnspiel einfach nicht fehlen, auch wenn es hier in den letzten Monaten aus verschiedenen Gründen sehr ruhig war.

Es gibt diese zwei Päckchen zu gewinnen:

Mondliebe

Mondliebe

Streunerwald

Streunerwald

Das Gewinnspiel läuft bis zum 27. Dezember 2016. Eine Teilnahme ist nur innerhalb von Deutschland möglich und es wird keine Haftung für den Verlust des Gewinns auf dem Postweg übernommen. Du bist mindestens 18 Jahre alt oder hast das Einverständnis deiner Erziehungsberechtigten.

Um teilzunehmen, beantwortet mir als Kommentar mit Angabe eurer eMail-Adresse (im dafür vorgesehenen Feld nur für Admins sichtbar) und der Info, für welche der Päckchen ihr in den Lostopf hüpfen wollt, folgende Frage:

Welches winterliche Buch hat euch zuletzt begeistert oder neugierig gemacht?

Ich bin gespannt auf eure Antworten und wünsche euch viel Glück! :)

Qindie-Magazin #3: Rock `n` Roll!

Die dritte Ausgabe des Qindie-Magazins ist frisch erschienen und widmet sich den Verbindungen zwischen Literatur und Musik:

Wie viel Musik steckt in Texten? Inwiefern greift ein Kunstgenre ins andere über? Kann das geschriebene Wort Musik werden? Oder liegt ihr Wechselspiel schlicht darin, sich gegenseitig zu inspirieren?
Das sind die Fragen, die wir uns in dieser Ausgabe gestellt haben. Den Antworten auf der Spur, führten wir interessante Interviews, ließen in Lyrik und Kolumnenbeiträgen unseren Gedanken freien Lauf, suchten in Romanen und bei Autoren und fragten bei Musikern, einer Konzertfotografin und einer Lektorin nach. Herausgekommen ist ein bunter, wilder Mix an Artikeln, die vielleicht nicht immer konkrete Antworten, aber doch Anregungen zum Nachdenken bieten. Rock `n` Roll eben!

Diesmal habe ich auch ein wenig mitgemischt! Ein Interview, eine Rezension – und dann war da noch eine spontane Idee für einen Artikel. Mir hat das viel Spaß gemacht, auch wenn ich mich an der einen oder anderen Stelle überwinden musste. Es ist eben ein Unterschied, ob man nur für den eigenen Blog schreibt oder für ein anderes Medium.

Das Magazin gibt es als Download in den Formaten ePub, Mobi & PDF, man kann es aber auch online lesen (mehr dazu hier). Wer zukünftige Qindie-Aktionen unterstützen möchte, kann das Magazin aber auch für einen Obolus von 1,99 Euro bei Amazon kaufen oder über Kindle-Unlimited ausleihen.

Ich bin gespannt, wie es euch gefällt! :)

Ähnliche Blognamen, geheimnisvolle Andeutungen & meine aktuelle Lektüre …

Vor einiger Zeit hat sich der seit 2012 bestehende Blog „Ricas Fantastische Bücherwelt“ in „Die fantastische Bücherwelt“ umgenannt, weil Ricarda nun nicht mehr allein bloggt (das kann man auch hier nachlesen). Für mich ist das dumm gelaufen, immerhin ähneln sich unsere Blognamen jetzt sehr, aber ich habe den Namen ja nicht gepachtet.

In letzter Zeit höre ich allerdings öfter den Vorwurf, dass ich eine Namensklauerin bin – und gestern war ein Tag, wo ich mich darüber sehr geärgert habe. Darum möchte ich mal klarstellen, dass es meinen Blog bereits seit 2008 gibt und er von Anfang an unter diesem Namen geführt wurde. Und überhaupt sollte man zumindest etwas recherchieren, bevor solche Vorwürfe in den Raum gestellt werden. Das versteht sich eigentlich von selbst …

Dieses Posting bringt vielleicht gar nicht so viel, aber für mich ist es wichtig, weil ich das nicht einfach auf mir sitzen lassen will. Heute bin ich mir auch sicher, dass ich einfach weitermache. Und leise hoffe, dass unsere Blogs einfach unterschiedlich genug sind, um nicht in einen Topf geschmissen zu werden.

Es gibt aber auch schöne Nachrichten. :) Im Hintergrund tut sich einiges, auf das ich mich schon sehr freue. Ich habe eine Rezension geschrieben, die außerhalb meines Blogs erscheinen wird – absolutes Neuland, darum bin ich wohl auch ziemlich nervös deswegen. Sie ist ein wenig anders als üblich, mit mehr Informationen zum Inhalt des Buches und nicht ganz so (aber immer noch) emotional. Aber ganz eindeutig immer noch ich. Im gleichen Medium wird auch ein von mir geführtes Interview erscheinen, dieses darf ich ein wenig später aber auch hier veröffentlichen.

Und wo ich gerade beim Thema Interviews bin … Da kommen noch zwei weitere, auf die ich mich riesig freue. Beide mit Autoren, die ich sehr gerne lese. Ich bin momentan also öfter mal auf der Suche nach guten Fragen, was mir aber mindestens genau so viel Spaß macht, wie selbst Fragen zu beantworten. Und wer weiß, was noch so passiert … Momentan gebe ich meinem morgendlichen Leichtsinn ja manchmal nach.

Auch dadurch habe ich gerade recht wenig Lesezeit, aber die genieße ich dafür sehr. Wenn ich allerdings weiter so langsam lese wie eine Schnecke, brauche ich für den letzten Drachenelfenband wohl Monate. Hach, aber es ist so wunderbar magisch, episch und faszinierend! Und manchmal auch sehr fies. Eine Szene hat mich ja schon böse erwischt – mein Kopfkino ist einfach zu intensiv. Aber so ist das eben … ;)

drachenelfen

Ein Schneeschratbaby zieht ein!

Als Sternenfrau auf ihrem Blog ein selbstgemachtes Schneeschratbaby-Unikat für einen guten Zweck versteigerte, musste ich einfach mitbieten. Immerhin war das etwas ganz Besonderes, weil es einen direkten Bezug zur Phileasson-Saga gibt. Und es war so knuffig und winterlich. Das würde doch bestimmt gut in mein Lieblingsautoren-Regal im Schlafzimmer passen … Außerdem geht der Erlös zu 100% an das Tierheim Köln-Dellbrück, man kann dabei also auch noch etwas Gutes tun. Also los!

Ich konnte es kaum glauben, aber mein Gebot hat tatsächlich gewonnen und inzwischen ist Schrati gut hier angekommen. :) Und was er alles mitgebracht hat!

Schrati-Gewinn-700

In dem Brief stand unter anderem, dass Schrati seine Verpflegung gern mit mir teilt und ich ihm ja vielleicht aus Himmelsturm vorlesen könnte. Mach ich doch gern – nur vielleicht nicht gerade die Stellen, wenn meine Lieblingsfigur … also … den schreibenden Schurken zum Opfer fällt. Möglicherweise. Der ayurvedische Tee riecht total lecker und passt ja auch prima.

Riesig gefreut habe ich mich über das Poster – da erfüllt sich ein Wunsch und ich muss jetzt nur noch gucken, wie ich es signiert bekomme. Oder besser wann. :) Wer mich ein wenig kennt, der weiß ja, dass ich eine große Schwäche für signierte Buchposter habe. Und zwei Autogrammkarten waren auch noch dabei!

Schrati habe ich dann erstmal zu den Phileasson-Büchern gestellt:

Schrati_Phileasson-600

Aber natürlich ist er dort nicht lange geblieben, das neue Umfeld musste schließlich erkundet werden. Bei Boris und Olga hat er dann Sibirien entdeckt:

Schrati in Sibirien-600

Schrati hat eine Vorliebe für winterliche Bücher – und ich habe ihn schon öfter dabei ertappt, wie er mein Bücherregal umräumt. Total motiviert – und es sieht doch so aus, als hätte er dabei verdammt viel Spaß, oder? Eine neue Freundin hat er auch schon gefunden. Inzwischen glaubt er ihr auch, dass sie nicht glitzert …

Schrati_Winterbücher-600

#MoinMoinPhantastik

Kürzlich hat PAN (Phantastik-Autoren-Netzwerk e.V.) dazu aufgerufen, Bücher an zwei Schulbibliotheken im Hohen Norden zu spenden, die dringend ihren Bestand aufstocken müssen. Es kann jeder mitmachen, also: Habt ihr phantastische Romane für Kinder zwischen 6 – 11 Jahren oder Jugendliche, die ihr nicht mehr braucht? Macht ein Foto davon, postet es unter dem Hashtag #MoinMoinPhantastik und spendet die Bücher an die Schulbibliotheken in Hasselberg und/oder Kappeln! Details dazu gibt es auf der Webseite, also einfach mal auf das Banner klicken. :)

MoinMoinPhantastik_Banner

Ich war früher regelmäßige Besucherin unserer Bibliothek und habe dort viele Schätze entdeckt. Daher war mir auch gleich klar, dass ich bei dieser schönen Aktion unbedingt mitmachen möchte.

Mein Karma-Konto freut sich, denn ich habe einen großen Stapel passender Bücher herausgesucht, auch ohne mich von alten Schätzen trennen zu müssen … Jetzt muss der nur noch eingepackt und zur Post gebracht werden. Und so sieht meine Auswahl aus:

mmp_fertig

Eine Mischung aus gelesenen, angelesenen und auch ungelesenen Büchern, die mich aber einfach nicht mehr so sehr reizen bzw. mir inzwischen zu oberflächlich sind. Und ich hoffe, die Kai-Meyer-Fans zeigen Erbarmen und steinigen mich nicht …

Liebster Award

Patricia Jankowski hat mich für den „Liebster Award“ nominiert und da ich die Fragen so schön fand, mache ich gerne wieder mit. Herzlichen Dank für die Nominierung! :) Dieser Award dient dazu, unbekannte/kleinere Blogs vorzustellen und ihnen mehr Leser zuzuführen.

liebsteraward

Die Regeln:

  1. Danke der Person, die dich für den Liebster Award nominiert hat und verlinke ihren Blog in deinem Artikel.
  2. Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat, gestellt hat.
  3. Nominiere 2 bis 11 weitere Blogger für den Liebster Award.
  4. Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.
  5. Informiere deine nominierten Blogger über den Blog-Artikel.
  6. Das Beitragsbild kannst du optional in deinen Beitrag einfügen.
  7. Schreibe diese Regeln in deinen Liebster-Award-Blog-Artikel.

Und nun sind Patricias Fragen dran:

Was liest du gerade?
„Weltenlied“ von Manuel Charisius.

Stadt oder Land, wo würdest du leben, wenn du die freie Wahl hättest?
Stadt, aber mit viel Natur.

Wenn du eine Superfähigkeit haben könntest, welche wäre das?
Mich an jeden Ort teleportieren zu können, das wäre doch äußerst praktisch!

Wenn du in einem Buch leben müsstest, welches wäre das?
Das schreit ja eigentlich nach einem Buch einer meiner beiden Lieblings-Lieblingsautoren, aber da ich schon gern noch ein wenig leben würde, nehme ich dann doch lieber „Das Mädchen und der Leuchtturm“ von Fabienne Siegmund und Thilo Corzilius. Und ich wäre in einer magischen Variante meiner Lieblingsstadt!

Wann hast du dich entschlossen, einen Blog zu führen? Gab es vielleicht ein auslösendes Ereignis? Welches?
Daran ist eigentlich meine strukturierte Seite schuld: Ich wollte einen Ort, an dem ich meine Rezensionen aus dem Literaturschock-Forum zentral sammeln kann.

Gibt es ein Lieblingsthema, worüber du besonders gerne schreibst?
Nein, das mischt sich. Ich stelle genauso gern Bücher vor wie ich mir Interviewfragen ausdenke oder Lesungsberichte und andere privater gefärbte Beiträge schreibe. Außer mein Schwerpunkt geht als Lieblingsthema durch: Deutschsprachige Fantasy.

Wenn du einen Tag jemand anderes sein könntest, wer wärst du dann gerne? Warum?
So ganz spontan fällt mir als erstes Walforscher ein. Weil mich mit Walen viel verbindet und ich zu gern mal einen Wal (in Freiheit) sehen würde. Außerdem bin ich natürlich neugierig, wie so ein Forschungstag aussieht …

Bei welchem Thema wirst Du zum Hulk?
Bei Schubladendenken und Arroganz.

An welche Blogthemen hast Du Dich bisher noch nicht herangetraut, obwohl Du sie interessant findest?
An Beiträgen zu mythologischen und spirituellen Büchern. Ich liebe Bücher über verschiedene Mythologien (am besten auch noch illustriert) und ich habe als bekennendes Heidenkind auch eine schöne Sammlung an passenden Büchern (auch wenn ich nur selten eines zu Ende lese). Beides ist auch wichtig für mich, aber an Beiträge dazu traue ich mich nur sehr selten. Fast nie.

Wenn Dich nichts halten würde – an welchem Ort würdest Du leben wollen?
In meiner Lieblingsstadt Hamburg. Überraschung!

Beende folgenden Satz: „Meine Schranktür stand auf einmal offen. Helles Licht trat heraus und dann sah ich…“
… eine riesige weltenumfassende Esche, an deren Fuß die drei Schicksalsweberinnen auf mich warteten.


Ich nominiere:

Hier kommen meine Fragen:

  1. Was war dein Lese-Highlight im 1. Halbjahr 2016? Oder eins der Highlights …
  2. Wie würde die Buchhandlung deiner Träume aussehen?
  3. Welches Buch hast du zuletzt verschenkt?
  4. Was ist dein Lieblings-Wesen? Also zum Beispiel Nixen oder Werwölfe … Und warum?
  5. Hast du schon mal Orte besucht, auf die dich ein Buch neugierig gemacht hat? Und damit meine ich jetzt keine Reiseführer.
  6. Was ist deine Motivation, um deine Seite zu betreiben?
  7. An welche Blogthemen hast Du Dich bisher noch nicht herangetraut, obwohl Du sie interessant findest?
  8. Was ist dir bei Geschichten wichtig?
  9. Wie sieht dein Lieblings-Leseplatz aus?
  10. Was ist für dich das Wichtigste beim Bloggen?
  11. Beende folgenden Satz: „Meine Schranktür stand auf einmal offen. Helles Licht trat heraus und dann sah ich …“

Die Gewinner des sommerlichen Gewinnspiels!

Nun kann ich auch endlich die Gewinner verkünden! Später als gedacht, da mir ein gemeiner Migräneanfall unbedingt noch einen Strich durch meine Planung gemacht hat – aber … Jetzt halt. ;)

  • „Flügel aus Asche“ gewinnt Gabriele Höfig
  • .

  • „Nordwärts“ gewinnt Caty
  • .

  • Und den sommerlichen Trostpreis gewinnt Karin.

Herzlichen Glückwunsch! :) Schickt mir eure Adressen bitte per Mail. Eure Gewinne kann ich leider erst Anfang August zur Post bringen, wenn ich wieder daheim bin.

Inzwischen habe ich nämlich Urlaub, juhu! Ich habe es knapp zur FeenCon geschafft, dann war ich kurz zu Hause und jetzt bin ich in Schleswig. Mir ist es etwas zu warm, aber sonst ist alles prima. Ein Bild vom Hafen:

schleswig

Habt eine schöne Zeit! :) Wenn das Internet hier funktioniert, bekommt ihr auch einiges von mir zu lesen in der Zeit …

Sommerliches Geburtstags-und-bald-ist-Urlaub-Gewinnspiel!

Es ist mal wieder Zeit für ein Gewinnspiel! Da ich in ein paar Tagen Geburtstag habe und es auch gar nicht mehr sooo lange bis zu meinem Urlaub hin ist, wären da doch gleich zwei Anlässe. :)

Zu gewinnen gibt es „Flügel aus Asche“ von Kaja Evert (gelesen, aber in einem sehr guten Zustand) und „Nordwärts“ von Bernhard Hennen und Robert Corvus (neu).

Bücher_GS

Außerdem noch ein kleines sommerliches Notizbuch, das ich einfach für euch mitnehmen musste, mit ein wenig Tee und einer Muschel:

Notizbuch+Tee_GS

Das Gewinnspiel läuft bis zum 10. Juli 2016. Eine Teilnahme ist nur innerhalb von Deutschland möglich und es wird keine Haftung für den Verlust des Gewinns auf dem Postweg übernommen. Du bist mindestens 18 Jahre alt oder hast das Einverständnis deiner Erziehungsberechtigten.

Um teilzunehmen, beantwortet mir als Kommentar mit Angabe eurer eMail-Adresse (im dafür vorgesehenen Feld nur für Admins sichtbar) und der Info, für welche der drei Gewinne ihr in den Lostopf hüpfen wollt, folgende Frage:

Welches Buch wollt ihr diesen Sommer unbedingt noch lesen?

Ich bin schon gespannt auf eure Antworten. :) Bei mir ist es übrigens der letzte Drachenelfen-Band von Bernhard Hennen, auch wenn der Wälzer im Urlaub etwas unpraktisch ist. Aber ich bin doch soooo neugierig, wie die Geschichte endet! Und außerdem geht es ja schon im August mit der Phileasson-Saga weiter, und ich will ja nicht auch noch bei den aktuellen Büchern den Anschluss verlieren … Also werde ich mit einem 1103 Seiten starkem Buch durch Schleswig laufen.

Viel Glück!

SERAPH - Literaturpreis der Phantastischen Akademie

Meine Rezensionen erscheinen auch hier:

Leser-Navi mit Herz: Bücherblogs

Archiv

Blog-Verzeichnis

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
Blog Suche
Blog Verzeichnis
tauschen